Das Webradio trauert

Vorn: Kerstin und Peter; Hinten: Benny und Matthias; Auch hier sieht man, welche Ruhe er ausstrahlt
Vorn: Kerstin und Peter; Hinten: Benny und Matthias; Auch hier sieht man, welche Ruhe er ausstrahlt

Fußball ist für viele nur ein Sport, bei dem 20 Mann dem Ball hinterher jagen und 2 versuchen irgendwie das Tor sauber zu halten. Doch für einige ist Fußball mehr als das. So wie für mich (Benny). Fußball ist ein Sport, in dem Technik und Taktik wichtig ist. Auch der Will, die Leidenschaft und der Kampf sind nicht zu vergessen. Und wir wissen, Fußball hat Fans. Leidenschaftliche Fans. So wie mich.

 

Einen leidenschaftlichen Fußball-Fan durfte ich am 18.04.2015 kennen lernen. Es war ein großer und gut gebauter Mann mit Kutte und Bier in der Hand. Gleich beim ersten Händeschütteln strahlte dieser Mann eine große Ruhe aus. Erstaunlich. Dieser Mann war Matthias aus Altona. Seinen Nachnamen wollte ich nie wissen, der war mir aber auch nie wichtig. Ich erinnere mich sogar noch daran, welches Spiel auf dem Platz gespielt wurde. Der DSC musste gegen Borea spielen. 6:0 Sieg. Zack, Glücksbringer. Und es war jedesmal so. Matthias kam, der Sportclub gewann. Leider hatte ich nie die Zeit, mich mit ihm so wirklich zu unterhalten. Ich saß entweder an meinem Tisch und kommentierte ein Spiel oder ich war arbeiten. Doch die Zeit, die man hatte, hatte man natürlich dazu genutzt um über Fußball zu quatschen. 

Nach nicht allzu langer Zeit habe ich mich dann auch mal auf den Weg nach Altona gemacht, weil Matthias, Kerstin und Peter mir die Adolf-Jäger-Kampfbahn sehr Schmackhaft gemacht hatten. Es war ein tolles Erlebnis. 

 

Nun, Matthias wird sein letztes Spiel im Heinz-Steyer-Stadion sehr gut in Erinnerung gehabt haben. Auch die Menge an Spielen, die er dieses Saison mit erleben konnte, denn er hatte sich eine Dauerkarte gekauft. Nicht nur um öfter in Dresden sein zu können. Nein, sondern auch um den Sportclub zu unterstützten. Das war ihm eine wichtige Angelegenheit. Er mochte den Verein. Und wir mochten ihn. Mattias ist einer der wenigen Menschen, die noch viel Lebensfreude ausgestrahlt haben. Das wird jeder, die ihn kannten, vermissen.

 

Warum? Heute, am 24.03.2017, ist Matthias nach einer kurzen und schweren Krankheit verstorben. Unsere Gedanken gehören natürlich der Familie, dem Altona FC und natürlich seinen besten Freunden Peter und Kerstin.

 

Matthias, du wirst allen sehr fehlen. Ruhe, da wo du jetzt bist, in Frieden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Peter (Dienstag, 28 März 2017 19:55)

    Ich möchte mich im Name von Matthias Familie, seinen Freunden, den Fans des AFC, Kerstin und mich für diese Zeilen bedanken. Sie bringen es auf den Punkt. Es wird noch viel Zeit vergehen bevor wir alle diesen Verlust richtig begreifen.

  • #2

    czytaj dalej (Montag, 04 September 2017 22:06)

    rozdokazywany

  • #3

    dziewczyny na seks (Dienstag, 05 September 2017 12:32)

    Radhakrishnan

  • #4

    seks telefon (Mittwoch, 04 Oktober 2017 12:52)

    Stupniki

  • #5

    sex telefony (Freitag, 20 Oktober 2017 13:30)

    Bałdysz

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

FSV 1990 Neusalza - Spremberg -Dresdner SC 1898 

 

4:1 (2:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler