Alle Spiele LIVE und in voller Länge!




Wir sind das private FANradio des Dresdner SC 1898.


Die offizielle Homepage der DSC-Fußballabteilung findet Ihr unter

www.Dresdner-SC.de


Für unsere Übertragungen liegt die freundliche Genehmigung

des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) vor.



++++++++++++ Aktuellste Meldung ++++++++++++



Das Webradio wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit

Ein turbulentes und Ereignis reiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Doch bevor es so weit ist, wird es Zeit zur Ruhe zu kommen und bessinlich zu werden.


Wie wünschen allen Fans, Sympathisanten und Unterstützern frohe und besinnliche Weihnachtstage. 


Euer DSC-Webradio 


0 Kommentare

Unser Wunsch

Lieber guter Weihnachtsmann... 


... Bitte öffne dein schwarz-rotes Herz und drehe an Heiligabend eine Extra-Runde über der Friedrichstadt. Denn wir hätten da ein paar kleine Wünsche.


Als erstes wünschen wir uns einen neuen Trainer. Aktuell stehen wir nämlich ganz ohne da. Unser Yannick macht das zwar super, ist aber eigentlich noch Spieler, hoffentlich bald wieder fit und steht dann doch besser auf dem Feld als daneben. Daher: Bitte erfülle uns doch diesen Wunsch!


Lieber Weihnachtsmann, wir wünschen uns außerdem, dass der Teamgeist unserer Truppe intakt bleibt. Weißt du, die zweite Hälfte der Hinrunde war ganz schön hart. Und so ganz ohne Stadion, mit provisorischen Kabinen und und so: Das muss man dann wollen. Bisher haben unsere Spieler fast in jedem Spiel zweifelsfrei gezeigt, dass sie wollen. Und das soll auch so bleiben.


Und bitte mach, dass sich unsere jungen Spieler weiter so gut entwickeln. Am Dzenan prallen jetzt schon erfahrene Männer ab, Lucic-Junior dribbelt schöner als sein Vater es je konnte und … ach ich könnte ewig weiterreden. Wir haben nämlich ganz schön viele Talente im Kader. Wenn die alle den nächsten Schritt machen, dann haben wir ein richtig tolles Jahr 2023.


Überhaut lieber Weihnachtsmann, wir wünschen uns, dass unser Team zusammen bleibt. Wir wissen, andere Vereine haben auch nen grünen Rasen und locken mit bunten Scheinen mit großen Zahlen drauf. Aber sind wir doch mal ehrlich: Wo spielt es sich schöner als bei uns – und wo sind die Fans lauter und verrückter? Und wer hat bald so ein modernes großes Stadion? Siehste, lieber Weihnachtsmann – hat keiner. Also erinnere unsere Kicker mal daran, wenn du ihnen die Geschenke überreichst.


Lieber Weihnachtsmann, wir wünschen uns auch ganz ganz viele Geschenke für unsere vielen Ehrenamtlichen. Ohne die gäbe es unseren Verein nicht. Das beginnt mit unserer Abteilungsleitung, geht weiter mit so vielen tollen Nachwuchstrainern und hört mit all den fleißigen Händen nicht auf, die dafür sorgen, dass beim Heimspiel das Bier kalt und die Bratwurst warm ist. All die haben so unendlich viel Dank verdient. Also sei bitte fleißig.


Ach ja, einen Wunsch haben wir noch: Wenn noch Platz auf deinem Schlitten ist, könntest du uns einen gestandenen Landesklasse-Torjäger unter den Baum legen? Einer, der weiß wo das Tor steht und wo er stehen muss, damit das Runde an der Abwehr vorbei ins Eckige fliegt. Das ist nämlich leider die einzige Planstelle, die in unserem tollen DSC-Kader verwaist ist.


Lieber guter Weihnachtsmann. Wir hoffen, dass du unsere Wünsche erfüllen kannst. Als Dank versprechen wir dir, dass wir in der Rückrunde die eine oder andere Kerze für dich anzünden – natürlich nur auf dem Platz. Unsere Fans würden sowas nie tun.


0 Kommentare

Wichtiger Sieg gegen Sebnitz: Mit einem 4:0 in die Winterpause

Nach 90 Minuten ist es vorbei. Der Sportclub gewinnt verdient mit 4:0 gegen Sebnitz.

 

Es ging schon richtig heiß los. Schon in der 3. Spielminute hat der Sportclub die erste Chance den Ball ins Tor zu befördern, doch das gelang nicht. Bis zur 25. Spielminute bestimmt der DSC das Spiel. Und auch da fällt das 1:0. Milic spielt einen sahne Ball auf die rechte Seite zu Adib. Der ist im Strafraum und legt den Ball auf Dzenan quer, der nur noch einschieben muss. Jetzt fährt der Sportclub etwas herunter und lässt Sebnitz bisschen in das Spiel kommen. Doch Chancen haben die Kunstblumenstädter keine.

 

In der zweiten Halbzeit kommen die Friedrichstädter wieder mit Feuer raus. Und das hält die ganze Halbzeit an. In der 51. Spielminute ist es Adib, der eine Ecke von rechts bringt. Dzenan steht wieder frei und köpft den Ball zum 2:0 ein. Was ein riesen Jubel! Die Mohn-Roten gehen weiter nach vorn. In der 66. Spielminute ist Robert Thomas frei durch und sieht Lorenz Neukirch. Der bekommt den Ball und schiebt frei ein. Es ist einfach sensationell. In der 77. Minute bekommt wieder Neukirch den Ball vor den Strafraum und zieht aus rund 17 Meter ab. Was ein Strahl, was ein Tor.

 

Der Sportclub gewinnt verdient mit 4:0. Damit hat man ein versöhnlichen Abschluss geschaffen.

Das DSC-Webradio wünscht allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Wer das Spiel noch einmal hören möchte, findet es in unserem Archiv.


0 Kommentare

Versöhnlicher Jahresabschluss gegen Sebnitz?

Hach, was gäbe es heute alles zu schreiben. Der DSC ist im Abstiegskampf angekommen, steht ohne Trainer da und verliert selbst beim Tabellenletzten.


Aktuell ist das alles aber Scheißegal. Denn unsere Gedanken sind derzeit ausschließlich bei den Opfern des Angriffs in Rammenau.


Eine Gruppe von etwa geistig minderbemittelten, dafür körperlich umso stärkeren Arschlöchern hatte sich unser Auswärtsspiel für ein bisschen „Action“ ausgesucht. Schon während des Spiels wurden DSC-Fans körperlich bedrängt, nach Abpfiff schlugen die Täter dann maskiert zu – und beförderten mehrere DSC-Fans ins Krankenhaus.


Unser Dank gilt hier den Spielern des DSC, deren beherztes Eingreifen die Schläger vertrieb. Und natürlich wünschen wir allen, die in Rammenau etwas abbekommen haben, von Herzen gute Besserung.


Trotzdem noch ein paar Worte zum anstehenden Hinrunden-Finale: Der DSC empfängt am Samstag ab 13.30 Uhr den neuen Tabellenletzten aus Sebnitz. Im Vorjahr gewann der DSC beide Spiele – und zu Saisonbeginn siegten unsere Friedrichstädter auch in der ersten Runde des Sachsenpokals gegen Sebnitz.


Die Gäste, die vor zwei Wochen ihren bisherigen Trainer vor die Tür gesetzt haben, stehen derzeit bei acht Punkten aus 13 Spielen. Lediglich gegen Radeberg und Cossebaude konnte gewonnen werden. Mit 17:50 Toren hat Sebnitz die mit Abstand schlechteste Tordifferenz der Liga.


Sagen wir, wie es ist: Wollen wir nicht mit einem komplett miesen Gefühl in die lange Winterpause gehen, ist am Samstag ein Sieg Pflicht. Für den DSC, für unsere große Fan-Familie, für den Fußball. Wir lassen uns nicht unterkriegen.


Los geht´s am Samstag, den 03.12.2022, gegen 13:15.


Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/1931576.


Aus dem Ostragehege meldet sich Benny.


0 Kommentare

Schmerzhafte Niederlage gegen Rammenau

Nach 90 Minuten ist Schluss und der Sportclub verliert gegen den Tabellenletzten mit 3:1.


Der Sportclub begann das Spiel offensiv und wollte von Anfang an zeigen, wer hier das Sagen hat. In der 16. Spielminute trifft Hauswald zum 0:1, ab da wir aber auch Rammenau besser. 


In der zweiten Hälfte findet der Sportclub nicht so richtig in das Spiel und bekommt einfache drei Gegentore. Am Ende ist die mammschaft sehr enttäuscht.


Was allerdings nach dem Spiel passierte ist zu einem sehr tragisch und bemerkenswert. 

Sechs vermummte Vollidioten griffen die aktive Fanszene an und verletzten dabei zwei Fans. Als die mammschaft allerdings bemerkte, was vor sich ging, sprintet ein großer Teil zu den Fans um Unterstützung zu leisten. Daraufhin suchten die Idioten das weite.

Allen verletzten wünschen wir eine gute Besserung! 


Wer das Spiel noch einmal hören möchte, findet es im Archiv


0 Kommentare

Zu unseren älteren Beiträgen...



Spielarchiv

Vergangene Spiele zum Nachhören findest Du im Spielarchiv.


Du hast Fragen an die Mannschaft, DSC-Verantwortliche
oder das DSC-Webradio?
Oder möchtest Du Grüße, Verbesserungsvorschläge oder Tipps loswerden?
Wenn Du das Webradio-Team unterstützen willst,
melde Dich einfach bei uns!


 

Diese Internetseiten werden privat aus Lust und Laune betrieben.

Die offizielle Homepage des Dresdner SC 1898 findet Ihr unter:
www.Dresdner-SC.de