Alle Spiele LIVE und in voller Länge!




Wir sind das private FANradio des Dresdner SC 1898.


Die offizielle Homepage der DSC-Fußballabteilung findet Ihr unter

www.Dresdner-SC.de

Für unsere Übertragungen liegt die freundliche Genehmigung

des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) vor.


++++++++++++ Aktuellste Meldung ++++++++++++


Sa

31

Dez

2016

Das DSC-Webradio wünscht euch ein guten Rutsch ins neue Jahr

Das Jahr geht dem Ende zu, wieder einmal.

In diesem Jahr ist für das DSC-Webradio so einiges passiert. 

Man konnte seine Hörerzahlen steigern. Neue Vereine aus der Liga sind auf uns aufmerksam geworden und hören uns. Auch waren wir dieses Jahr im April in Hamburg gewesen und konnten den Klassiker zwischen Altona 93 und Victoria Hamburg übertragen. Für Benny war es ein großartiges Erlebnis. 5. Liga zu übertragen ist doch etwas anderes. Auch merkt man, dass da die Gegebenheiten ganz anders sind. Zumal durften wir bei der abschließenden Pressekonferenz dabei sein. Es war hervorragend.

 

Doch nicht nur das Webradio hat so einiges erlebt. Auch der Sportclub konnte in diesem Jahr so einiges Vorweisen. In der letzten Saison konnte man endlich den Klassenerhalt vorzeitig sichern und ein weiteres Jahr Landesklasse-Ost planen, auch wenn es mit Schützenhilfe war. Einen Wechsel auf der Trainerbank gab es auch. Knut Michael verließ den Verein zwei Spieltage vor dem Ende der Saison und Stefan Steglich übernahm den Platz. Sicher war es nicht, dass Stegi als Trainer weiter arbeiten wird, aber nach einigen Wochen gab es dann zum Glück Gewissheit. Doch nicht nur der Trainer war gegangen. Zwei wichtige Spieler wechselten den Verein, Alexander Preißiger und Christian "Heino" Heinrich.

 

Zum Beginn der Saison startete man im Pokal hervorragend gegen die SG Kreinitz mit einem 5:1. Dieses Ergebnis ließ das Herz höher schlagen und könnte gutes verheißen. Doch viel sollte dabei nicht rum kommen. Nach super Spielen gegen Trebendorf und gegen die SG Crostwitz ging der Schuss wieder nach hinten los und die altbekannten Probleme traten auf. Der DSC traf einfach das Tor nicht. Zum Haareraufen. So verlor man Spiele, die man durchaus positiv hätte beenden können. Zum Schluss der Hinrunde konnte der DSC aber noch mal Punkten. Aus den letzten 3 Spielen erzielte man 4 Punkte und mit einer grandiosen Leistung gegen Zschachwitz setzte man ein wichtiges Zeichen in Richtung Konkurrenz, nämlich: WIR SIND NOCH DA!

 

Zum Schluss bleibt noch zu sagen: Die Rückrunde wird nicht einfach. Der Sportclub muss sich besinnen und versuchen das Tor einmal mehr als der Gegner zu treffen. Die Fans wissen, dass das definitiv möglich ist. Wir als Webradio freuen uns jedenfalls riesig darauf, euch die Spiele wieder nach Hause zu bringen.

 

Wir wünschen allen Fans, Betreuer, Trainer und Sympathisanten des Sportclubs einen guten Rutsch ins neue Jahr!

0 Kommentare

Do

08

Dez

2016

Zuhörerwachstum steigt auch in der neuen Saison

Beim DSC-Webradio ist es schon lange bekannt, dass man am liebsten auswärts gehört wird. So sind zwischen 20 bis 40 Zuhörer im Schnitt gleichzeitig auf dem Stream und hören die Spiele des Sportclubes. Schon seit etwa 2 Saisons besteht dieser Schnitt, was uns natürlich sehr freut. 


Noch mehr freut es uns, dass der Schnitt der Zuhörer bei den Heimspielen wächst. Oftmals kamen zwischen 8 und 15 Zuhörer gleichzeitig auf den Stream. Mittlerweile ist diese Zahl gewachsen. Seit der letzten Saison  ging der Schnitt rapide nach oben auf 15 - 20 Höher gleichzeitig. Auch das hat sich in dieser Saison geändert. So sind es zwischen 20 - 30 Zuhörer pro Heimspiel. Ein riesen Wachstum, wie wir finden. Dafür danken wir euch sehr. Das zeigt uns, dass die Fans unser Angebot sehr zu schätzen wissen. 


Aber nicht nur DSC Fans hören uns. Oft hören auch Fans von anderen Vereinen zu, die die weite Reise nicht unbedingt antreten wollen. Außerdem hört man uns nicht nur in Sachsen, sondern auch Deutschland weit, sogar vereinzelt in der Welt. 

0 Kommentare

Mi

07

Dez

2016

Beste Hinrundeplatzierung seit der Saison 2013/14

Die Hinrunde ist nun beendet. 13 Spieltage, aber nur 12 Spiele absolviert. Warum? Da nur 13 Mannschaften in der Landesklasse spielen, hat immer eine Mannschaft frei. So kommt man ,wenn man alle Spiele gewinnt, auf 36 statt 39 Punkten.  Nur ein Team hat die 36 Punkte fast erreicht: der Radebeuler BC 08. Mit 11 Siegen und 1 Niederlage ist der RBC der Ligakrösus. Nur Bad Muskau schaffte in der Saison 13/14 einen ähnlichen Wert und zwar 31 Punkte.

 

Der DSC hat bekanntlich seit einigen Spielzeiten Schwierigkeiten in der Hinrunde. In der Saison 13/14 erreichte man in 13 Spielen 23 Punkte und ein Torverhältnis von 29:25 (-4) und Platz 5. Danach ging es Berg ab. In der Siason 14/15 erreichte man nur 11 Punkte in 13 Spielen. Dabei erzielte man ein Torverhältnis von 15:22 (-7) und Platz 13. Eine Saison später wurde es ein wenig besser. !3 Punkte in 13 Spielen und Platz 11.

 

In dieser Saison hofften die DSC-Fans, dass es endlich besser wird. Man kann sagen, dass diese Hinrunde positiver ist, als die letzten. In 12 gespielten Spielen (1 Spiel weniger als in den Saisons davor) erreichte man 14 Punkte und ein Torverhältnis von 23:23. Dabei belegt man zur Zeit Platz 8. Wenn man nun mit diesen Werten hochrechnet , würde man so abermals die Klasse halten und ein weiteres Jahr in der Landesklasse Ost spielen. Doch wir wissen, dass der DSC höhere Ansprüche hat. Nun sollte die Winterpause genutzt werden, sich auf die Rückrunde vorzubereiten.

Hinrundentabelle
Hinrundentabelle
0 Kommentare

Mo

05

Dez

2016

1 Punkt zum Hinrundenabschluss

Benny hat es oft gesagt, aber wir schreiben es gern noch einmal: der Platz war eine reine Katastrophe. Einige Fans sagten sogar, dass das Spiel gar nicht hätte stattfinden dürfen. Nun, es wurde aber angepfiffen.

 

Trotz der schwierigen Verhältnisse auf dem Platz, wollten die Friedrichstädter von Anfang an Druck machen. Das gelang auch sehr gut. So ist es Wetzel, der schon nach 3 Minuten, aus rund 18 Meter in die linke untere Ecke, das erste mal einnetzen kann. Sollte das Spiel jetzt richtig fahrt aufnehmen? Nicht wirklich. Der DSC hatte noch eine gute Chance, doch Fogber konnte den Ball nicht im Tor unterbringen, da der Ball genau dann gehoppelt ist, als er den Ball treffen wollte. So ging es die ganze erste Hälfte. Flachpässe waren kaum berechenbar, oftmals ist der Ball über den Fuß gesprungen. Weixdorf hatte auch ein paar Chancen, aber nichts gefährliches.

 

In der zweiten Hälfte machte der DSC wieder von Anfang an Druck, aber meist war in der Abwehr schon Schluss mit den Angriffen. Weixdorf versuchte nach vorn zu kommen, doch die DSC-Abwehr hatte den Sturm ganz gut in Griff. Doch nach 60 Minuten war es Röthig, der den Ausglich erzielte. Dazu muss man leider sagen, dass das Tor nicht korrekt war. Martin Käseberg wollte den Ball mit dem Kopf zurück spielen, doch Röthig hob sein Bein in Richtung des Balles. Somit ist das hohes Bein. Doch der Pfiff blieb aus. Viel passierte nicht mehr auf dem Platz. 

 

Am Ende sind beide Mannschaften wohl mit einem Punkt zufrieden. 

Wer das Spiel nochmal hören möchte, kann nun beide Hälften in unserem Archiv finden.

0 Kommentare

Do

01

Dez

2016

Positiver Hinrundenabschluss gegen Weixdorf?

Zum Nachholespiel des 12. Spieltages treffen der Dresdner SC 1898 und die SG Weixdorf aufeinander. Das letzte Aufeinandertreffen fand in der Saison 2014/2015 statt. Das Hinspiel gewann Weixdorf mit 3:0 und das Rückspiel gewann der DSC mit 4:1. Durch die Niederlage stieg Weixdorf in dieser Saison ab.

 

Der Sportclub kann doch noch Siegen. In den letzten 5 Spielen konnte man 2 Siege und 3 Niederlagen erspielen. Dabei erzielte man ein Torverhältnis von 7:10 (-3)

 

Bei Weixdorf sieht es um einiges besser aus. In den letzten 5 Spielen konnte man 3 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage erspielen. Somit holte man 10 von 15 möglichen Punkten. Die SG erzielte ein Torverhältnis von 13:7 (+6).

 

Weixdorf ist nicht nur in der Statistik besser, sondern auch der Tabellenplatz ist auch der bessere von beiden Mannschaften. Während der DSC auf Rang 9, mit 13 Punkten, steht, ist Weixdorf auf Platz 7, mit 16 Punkten. Wenn der Sportclub gewinnt, könnten sie den 7. Rang übernehmen.

 

Insgesamt trafen beide Mannschaften 8 mal aufeinander (Statistik ab 2008). Dabei ist die Statistik total ausgeglichen. Beide Teams erzielten 4 Siege. Das Torverhältnis ist dabei 15:14 für die SG Weixdorf. Doch wer den nächsten Sieg in diese Statistik einreihen kann, erfahren wir erst am Wochenende.


Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 03.12.2016, gegen 13:15.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 0178/6611702


Aus dem Heinz-Steyer-Stadion meldet sich Benny. 

0 Kommentare

Zu unseren älteren Beiträgen...

Spielarchiv

Vergangene Spiele zum Nachhören findest Du im Spielarchiv.


Du hast Fragen an die Mannschaft, DSC-Verantwortliche
oder das DSC-Webradio?
Oder möchtest Du Grüße, Verbesserungsvorschläge oder Tipps loswerden?
Wenn Du das Webradio-Team unterstützen willst,
melde Dich einfach bei uns!

Puzzlen


 

Diese Internetseiten werden privat aus Lust und Laune betrieben.

Die offizielle Homepage des Dresdner SC 1898 findet Ihr unter:
www.Dresdner-SC.de


oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

SG Weixdorf

       

1:1 (1:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler