Alle Spiele LIVE und in voller Länge!




Wir sind das private FANradio des Dresdner SC 1898.


Die offizielle Homepage der DSC-Fußballabteilung findet Ihr unter

www.Dresdner-SC.de

Für unsere Übertragungen liegt die freundliche Genehmigung

des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) vor.


++++++++++++ Aktuellste Meldung ++++++++++++


Mi

27

Nov

2019

Gegen Trebendorf einen guten Abschluss der Hinrunde?

Am 13. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf den SV Fortuna Trebendorf 1996. In der Saison 17/18 gewann Trebendorf beide Spiele. Einmal mit 3:1 und 1:2.

 

Der Sportclub hat eine kleine Steigerung erlebt. Aus den letzten 5 Spielen konnte der DSC 2 Siege und 3 Niederlagen erspielen. Dabei erreichte man 6 von 15 möglichen Punkten. Ein Torverhältnis von 5:12 (-7) steht hier zu Buche.

 

Bei Trebendorf sieht es etwas ähnlich aus. Aus den letzten 5 Spielen konnte man 2 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen erspielen. 7 von 15 möglichen Punkten stehen hier zu Buche. Das Torverhältnis von 8:13 (-5) sieht für die Trebendorfer etwas besser aus.

 

Während der DSC sich etwas von den Abstiegsrängen entfernen konnte, hat Trebendorf im Moment nichts mit dem Abstieg zu tun. Die Friedrichstädter stehen nun auf Platz 10 der Tabelle. Trebendorf dagegen steht auf Platz 6 und hat 3 Punkte (17 Punkte), mehr als der DSC. Doch das Torverhältnis mit 18:25 (-7) ist etwas schlechter, als das vom DSC 17:20 (-3). Wir sind gespannt, inwiefern die Statistik am Samstag eine Rolle spielt.

 

Nach dem Spiel, was hoffentlich positiv für den Sportclub ausgeht, findet im Casino die Weihnachtsfeier statt. Alle sind dazu herzlich eingeladen.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 30.11.2019, gegen 14:00.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/1931576.

 

Aus dem Heinz-Steyer-Stadion, meldet sich Benny.

0 Kommentare

Sa

23

Nov

2019

3 Punkte für den Klassenerhalt

Am Ende des Tages stehen verdiente 3 Punkte, wobei man sich über ein Unentschieden oder sogar eine Niederlage nicht beschweren hätte können.

 

Die erste Hälfte ist relativ schnell und einfach erzählt. Es gab kaum nennenswerte Szenen im Strafraum, auf beiden Seiten. Der erste Torschuss gab es in der 9. Spielminute für Zeißig. Bis zur 30. Minute dauerte es dann, bis der Sportclub den ersten Schuss abgeben konnte. Viel hielt sich im Mittelfeld auf. Beide Abwehrreihen standen sehr gut und das zeigte sich eben auch.

 

Die zweite Hälfte ging dann besser los. Der Spotclub kam raus und wollte gleich richtig loslegen. Zeißig konnte zwar verteidigen, doch der offensiv Drang der Mohnroten war sehr groß. Doch Zeißig erzielte in der 58. Spielminute das 1:0, nach dem der Sportclub nicht richtig zugreifen konnte. Die Führung wehrte aber nur zwei Minuten. Jetzt war der DSC wach. Wetzel wurde schön geschickt und erzielte das 1:1. Der Anstoß wurde ausgeführt und die Friedrichstädter eroberten sich den Ball. Doch ein Tor wollte darauf nicht sofort folgen. In der 64. Spielminute, als nur 4 Minuten nach dem Ausgleich, brachte Wetzel den Sportclub in Führung, doch auch diese wehrte nicht lange. Ein Pass wurde zu kurz auf Schouppe gespielt, der wurde umkurvt und Zeißig erzielte in der erst 67. Spielminute schon den 2:2 Ausgleich. Jetzt war es ein Duell für den Klassenerhalt. Nicht einmal 10 Minuten hat es gedauert, da fielen 4 Tore. Wahnsinn. Den Schlusspunkt setzte, was Tore anbelangt, Wutschke. Naach dem der Ball geblockt wurde, kam der Ball am 16er zu dem Kapitän und er erzielte ganz humorlos das 2:3. Jetzt war es ein figth. Zeißig probierte noch einmal alles, doch die Mohnrote konnten einen erneuten Ausgleich verhindern. Ein 2:4 lag sogar in der Luft, doch es wurde leider auf Abseits entschieden.

 

Egal, wichtige 3 Punkte für den Klassenerhalt. Die nächsten Punkte warten schon bereits am 30.1..2019, da trifft der Sportclub auf Trebendorf und kann die Hinrunde hoffentlich positiv beenden.

 

Das Spiel und ein Interview mit Julius Wetzel findet ihr in unserem Archiv.

0 Kommentare

Fr

22

Nov

2019

Kann der Sportclub die nächsten 3 Punkte in Hoyerswerda holen?

AM 12. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf den SV Zeißig. In der Saison 17/18 trafen beide Mannschaften erstmals aufeinander. Dabei gewann Zeißig das Hinspiel mit 3:4 (was den Abstieg besiegelte) und das Rückspiel gewann der DSC mit 1:4.

 

Aus den letzten 5 Spielen konnte der SPortclub 1 Sieg und 4 Niederlagen er spielen. Somit hat man nur 3 von 15 möglichen Punkten. Ein Torverhältnis von 3:12 (-9) steht hier zu Buche.

 

Bei Zeißig sieht die Statistik ähnlich aus. Aus den letzten 5 Spielen konnte man 1 Unentschieden und 4 Niederlagen erspielen. Somit also auch, nur 1 von 15 möglichen Punkten. 6:16 (-10) beträgt das Torverhältnis.

 

In diesem Spiel treffen also zwei Mannschaften aufeinander, die voll im Abstiegskampf stecken. Während der DSC mit 11 Punkten auf dem 12 Platz steht, ist Zeißig mit nur 3 Punkten der Tabellenletzte. Doch Tabellenstände haben oftmals nichts zusagen, vor allem weil hier zwei direkte Konkurrenten aufeinander treffen. Das heißt, man kann durchaus ein sehr hitziges Spiel erwarten, wo um jeden Punkt gekämpft wird.

 

Wer leider nicht mit nach Hoyerswerda fahren kann, kann wieder auf unseren Service zurückgreifen.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Sonntag, 23.11.2019, gegen 13:50.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/1931576.

 

Vom Kunstrasen aus dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Hoyerswerda, meldet sich Benny. 

0 Kommentare

So

10

Nov

2019

Niederlage auch gegen Rotation

Auch gegen Rotation muss sich der Sportclub geschlagen geben. Am Ende heißt es 4:2 für die Gastgeber. Doch dabei fing es für den Sportclub sehr gut an.

 

Der DSC wollte die Sensation schaffen und fing in der 6. Spielminute damit an. Sieradzki haut einen Freistoß direkt rein, der laut seiner Aussage auch noch abgefälscht wurde. Aber egal, 0:1. Rotation hatte große Schwierigkeiten, gegen den Sportclub in die Offensive zu kommen. So mussten zwei Ecken, 26. und 28. Spielminute, her, damit mit erst den Ausgleich und dann das 2:1 erzielt. Aufstecken? Die Freidrichstädter versuchten weiterhin nach vorn zu kommen, doch auch der TSV hatte eine gute Defensive.

 

In der zweiten Hälfte probierte es der Sportclub wieder, doch Rotation war jetzt etwas überlegen und da war es kein Wunder, dass der TSV hier wieder zwei Tore erzielt. Das 4:1 fiel übrigens wieder durch ein Standard. Den Schlusspunkt setzte Milic in der 84. Spielminute. Ein Volley schlug unten links im Tor zum 4:2 ein. Es gab noch einmal ein Aufbäumen, doch ein Tor gelang leider nicht mehr.

 

Somit verliert der Sportclub, leider auch dieses Spiel. Man kann am Ende auch sagen, dass man es verdient verliert, denn steht man besser bei den Standards, holt man hier wohl mindestens Einen Punkt. Doch hätte, wenn und aber, am Ende steht die Niederlage. 

 

Am 23.11. 2019 ist der DSC zu Gast in Zeißig. Auch wir werden da sein und auf die nächsten Punkte hoffen. 

 

Wer das Spiel noch einmal hören möchte, findet es im Archiv. Außerdem konnten wir Timo und Olaf vor unser Mikrofon bekommen.

1 Kommentare

Fr

08

Nov

2019

Schweres Derby gegen Rotation

Am 11. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf den TSV Rotation Dresden 1990. Diese Saison traf man schon einmal im Landespokal aufeinander. Da gewann Roation mit 0:4. Die letzten Begegnungen aus der Liga liegen schon viel länger zurück. In der Saison 2011/12 traf man in der Sparkassenoberliga aufeinander. Im Hinspiel spielte man noch 0:0, eher der DSC im Heinz-Steyer-Stadion mit 5:2 gewinnen konnte.

 

Aus den letzten 5 Spielen konnte der DSC 1 Sieg und 4 Niederlagen erspielen. Somit holte man nur 3 von 15 möglichen Punkten. Dabei hat man ein Torverhältnis von 4:9 (-5).

 

Bei Rotation sieht das ganze natürlich ganz anders aus. In den letzten 5 Spielen konnte man 3 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage erspielen. Somit holte man 10 von 15 möglichen Punkten. Ein Torverhältnis von 15:5 (+10). 

Dabei spielte man übrigens gegen Laubegast nur 1:1 und verlor gegen Großröhersdorf.

 

Im Pokal hat Rotation schon gezeigt, was sie drauf haben und dass sie ein Spiel dominieren können. Doch der DSC kann sich so gut auf das Spiel vorbereiten, denn man konnte durchaus im Pokalspiel ein paar Schwächen ausmachen. Die Frage ist nur, ob es der Sportclub es schafft, diese im Spiel zu nutzen. Gespannt, sind wir auf jeden Fall, denn die Friedrichstädter brauchen weiterhin jeden Punkt, um die Klasse zu halten. Aktuell hat man 11 Punkte und steht damit auf dem 9. Platz der Tabelle. Rotation dagegen ist 2. und hat schon 20 Punkte.

 

Besonders ist das Duell auch, weil zwischen beiden Vereinen nur 1,3 km Luftlinie sind. Also praktisch ein Nachbarschaftsduell, was nur von der Elbe getrennt wird.

 

Wer das Spiel nicht im Stadion verfolgen kann, kann natürlich auf unseren Service zurück greifen.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Sonntag, 10.11.2019, gegen 10:50.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/1931576.

 

Aus dem Stadion Eisenberger Str., meldet sich Benny.

0 Kommentare

Zu unseren älteren Beiträgen...

Spielarchiv

Vergangene Spiele zum Nachhören findest Du im Spielarchiv.


Du hast Fragen an die Mannschaft, DSC-Verantwortliche
oder das DSC-Webradio?
Oder möchtest Du Grüße, Verbesserungsvorschläge oder Tipps loswerden?
Wenn Du das Webradio-Team unterstützen willst,
melde Dich einfach bei uns!

Puzzlen


 

Diese Internetseiten werden privat aus Lust und Laune betrieben.

Die offizielle Homepage des Dresdner SC 1898 findet Ihr unter:
www.Dresdner-SC.de


oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

Sv Fortuna Trebendorf 1996

 

1:3 (0:2)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Klubkasse.de Banner
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler