Alle Spiele LIVE und in voller Länge!




Wir sind das private FANradio des Dresdner SC 1898.


Die offizielle Homepage der DSC-Fußballabteilung findet Ihr unter

www.Dresdner-SC.de

Für unsere Übertragungen liegt die freundliche Genehmigung

des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) vor.


++++++++++++ Aktuellste Meldung ++++++++++++


Sa

29

Apr

2017

Herbe Niederlage gegen den LSV

Uff. Das war kein Spiel, wie wir es erwartet hatten. Der Sportclub wie ausgewechselt. Gegen Laubegast eine starke Leistung und heute dachte man, dass da eine andere Mannschaft auf dem Platz stand. Schon in der ersten Halbzeit, hatte der LSV zwei richtig gute Chancen um in Führung gehen zu können. Zum Glück passierte das nicht. Der Sportclub dagegen konnte höchsten 3 Chancen im gesamten Spiel zusammen bekommen. Sehr schade.

 

In der zweiten Hälfte merkte man, dass Neustadt unbedingt ein Tor erzielen wollte. Nach 56 Minuten war es dann so weit. Nur 10 Minuten später folgte das 2:0. Und das war nicht genug. In der 70 und 71 Minute hagelte es erneut. 4:0. Der DSc fand einfach nicht ins Spiel und verliert am Ende nicht unverdient. Dafür war der Anhang heute wieder grandios. Egal, Mund abputzen und das nächste Spiel für sich entscheiden.

 

Das Spiel zum Nachhören gibt es bei uns im Archiv.

0 Kommentare

Do

27

Apr

2017

Erster Sieg in Neustadt/Spree?

Am 21. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf den LSV Neustadt/Spree. Das Hinspiel gewann der Sportclub mit 3:2

 

Der Sportclub bleibt seiner Linie mehr oder weniger treu. Aus den letzten 5 Spielen konnte man 3 mal gewinnen, spielte 1 Unentschieden und Verlor einmal. So erreichte man 10 von 15 möglichen Punkten. Dabei erzielte man ein Torverhältnis von 8:5 (+3).

 

Beim LSV sieht es fast genau so aus, wie beim DSC. Aus den letzten 5 Spielen konnte man zwei mal gewinnen, spielte zwei mal in Unentschieden und verlor einmal. So konnte man 8 von 15 möglichen Punkte erspielen. Dabei erzielte man ein Torverhältnis von 9:9 (+/-0).

 

Wenn wir an das Hinspiel denken, dann hat man beim Sportclub gute Erinnerungen. Nach dem der DSC hinten lag, kam man zurück und konnte das Spiel drehen. Außerdem verletzte sich Max Ahnert. Franziskus Heyne vertrat Max richtig gut, auch wenn es ein mal sehr brenzlig wurde. Doch beim Rückspiel wird es nicht wirklich einfach. Die Friedrichstädter konnten bisher noch nie in Neustadt gewinnen. 

 

Ob der DSC nun das erste mal in Neustadt gewinnen kann, könnte ihr bei uns live mitverfolgen.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 29.04.2017, gegen 14:50.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 0178/6611702

 

Aus Neustadt/Spree meldet sich Peter.     

0 Kommentare

So

23

Apr

2017

Wichtiger Sieg gegen Laubegast

3 wichtige Punkte für den Sportclub. Dieses Ergebnis hatten wahrscheinlich nicht viele erwartet und das von beiden Seiten.

 

Aber ganz von vorn. Der DSC spielte von Anfang an mit und ging vom Anstoß an nach vorn. Man erwartete, dass der Sportclub nun danach in die Defensive gehen wird, aber Pustekuchen. Der DSC spielte sehr gut mit und erspielte sich gute Chancen. Nach 13 Minuten gab es eine super Balleroberung in unserer Hälfte. Long spielte Wetzel in der Zentralen in der eigen Hälfte an, der sah, dass Herkt startete und spielte einen wunderbaren Pass in die Schnittstelle. Herkt macht das ganz abgezockt und haut den Ball zum 1:0 in die Maschen. Uff, Erleichterung machte sich breit. Laubegast wollte das nicht so stehen lassen. Gleich nach dem Anstoß wollten sie den Ausgleich erzielen, aber der DSC hatte etwas dagegen. Es gab einen offenen Schlagabtausch, bei dem Laubegast mehr offensive Aktionen hatte, als der DSC, dennoch waren die offensiv Aktionen der Friedrichstädter viel klarer. Leider konnte man nicht schon in der ersten Hälfte einen weiteren Treffer erzielen.

(www.dresdner-sc.de)
(www.dresdner-sc.de)

In der zweiten Hälfte erwarteten alle eine richtig harte und raue Partie, die sollten wir bekommen. Denn in der 49. Minute wurde Wölk schön in den freien Raum geschickt, dieser ziehte in den Strafraum und wurde von Groß gelegt. Elfmeter. Wer schiest, Wölk? Nein, es macht der Kapitän höchstpersönlich. Wetzel tritt an und haut den Ball humorlos in den rechten Winkel. 2:0. Jetzt in die Defensive? Mit nichten. Der DSC spielte weiter nach Vorne. So ist es dann Joneleit, der Käseberg auf Links schickte. Käseberg setzte sich gut gegen seinen Gegenspieler durch und legte den Ball quer auf den Fünfmeterraum, wo Wölk nur noch locker einschieben brauchte. 3:0.

Was machte Laubegast? Weiter nach vorn spielen, So dauerte es nur bis zzur 57. Minute, bis Laubegast einen Treffer erzielen konnte. Das ganze durch einen Elfmeter. Allerdings schien dieser sehr stritig gewesen zu sein. Niederlein bekam den Ball an die Brust, doch der Schiedsrichter war der Meinung, dass Niederlein den Ball mit der Hand gespielt hätte. Das ganze zog auch eine Gelbe-Karte nach sich.

 

 

 

 

Links: Johann Wölk, holte einen Elmeter und erzielte einen Treffer

 

 

Beide Mannschaften spielten hier extrem gut und es gab viele Fouls, sowie Gelbe-Karten. Nach 89. Minuten musste Moraes von Laubegast mit Gel-Rot vom Platz. 4 Minuten später traf es dann Niederlein, der seinen Gegenspieler kurz vor dem Strafraum legte. Auch hier schien es sehr stritig gewesen zu sein. Aber auch der DSC spielte nun mit 10 Spielern weiter. Den fälligen Freistoß verwandelte Schramm mit viel Glück zum 3:2. Warum Glück? Die Mauer fälschte den Ball unhaltbar für Ahnert ab. Ansonste wäre der Torhüter am Ball gewesen.

 

Der Sieg ging aber völlig in Ordnung und so kommt der DSC auf 25 Punkte und entfernt sich so weiter von den Abstiegsrängen. Außerdem feierte das Webradio mehr oder weniger eine Primäre. Welche? Benny war nicht nur als Reporter zugegen, sondern auch als Stadionsprecher. Schönes Erlebnis.

 

Das Spiel, ein Interview mit Jens-Uwe Joneleit und ein Interview mit Maximiliann Groß von Laubegast findet ihr nun bei uns im Archiv.

0 Kommentare

Do

20

Apr

2017

Mammutaufgabe Laubegast

Am 20. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf den FV Dresden 06 Laubegast. Das Hinspiel endete 3:1 für Laubegast. 

 

Der Sportclub kann auf eine gute Bilanz schauen. Aus 5 Spielen konnte man 2 Siege, 2 Unentschieden und 1 Niederlage erzielen. Dabei erreichte man ein Torverhältnis von 8:6 (+2).

 

Laubegast ist der ärgste Verfolger von Radebeul und kann zu dem eine grandiose Bilanz aus den letzten 5 Spielen aufweisen. Ganze 4 Siege und 1 Unentschieden stehen hierbei zu Buche. Außerdem erzielte man ein Torverhältnis von 22:6 (+16).

 

Der Sportclub steht aktuell auf Rang 7 der Tabelle und hat bisher 22 Punkte erspielen können. Laubegast steht auf Platz 2 und ist nur 8 Punkte hinter Radebeul (46 Punkte) und hat ein Spiel weniger als der Tabellenführer. Für den Sportclub wird dieses Spiel nicht wirklich einfach. Laubegast ist in einer guten Form und konnte gegen den DSC Verfolge Crostwitz mit 7:1 schlagen. Allerdings spielten die 06er gegen Trebendorf nur 1:1. So keimt doch die Hoffnung auf einen Punkt für den Sportclub. Wir alle wissen jedoch, dass 3 Punkte für die Friedrichstädter von großer Bedeutung sind.

 

Laubegast würde sich allerdings sicher auch noch die Chance bewahren um in die Landesliga aufzusteigen, so wären auch diese 3 Punkte von wichtiger Bedeutung. Und auf dem Papier sieht alles danach aus, als wüsste man wer gewinnen würde. Doch am Ende entscheidet immer die Tagesform.

 

Wir sind gespannt, wie das Spiel ausgehen wird.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Sonntag, 22.04.2017, gegen 14:45.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 0178/6611702

 

Aus dem Ostragehege von Platz 11 melden sich Benny und Peter.

0 Kommentare

Mi

12

Apr

2017

Wie war das mit dem Abstieg?

Jede Saison fragt man sich: wie viele werden dieses Mal Absteigen? Im Grunde ist diese Frage ziemlich einfach zu erklären, dennoch ist die Antwort ein wenig unübersichtlich. Wir versuchen es so anschaulich wie möglich zu gestalten. 


Aktuell spielt die liga mit 13 Mannschaften, da bautzen nach dem 1.7. zurück gezogen hat. Im nächsten Jahr werden es wieder 14 mannschaften sein, d.h. bautzen steht als imaginärer Absteiger fest. In der 14 Staffel müssen üblicherweise 2 Teams absteigen. 3 Mannschaften kommen als Aufsteiger in die Landesklasse. Dies ergibt wieder 14 Teams, da eine Mannschaft die liga nach oben verlässt. 


Aktuell steigt also Bischofswerda  und Bautzen (theoretisch) ab. Vor Bischofswerda haben wir 22 punkte Vorsprung.  Sollten zusätzliche Mannschaften in die Liga kommen, müssen mehr Mannschaften Absteigen. Sollte also Görlitz in die Landesklasse kommen, muss neben Bautzen und Bischofswerda auch Trebendorf runter (aktuell 8 Punkte von uns weg). Sollte auch noch Niesky aus der Landesliga absteigen sind es bei uns 4 absteiger (Zschachwitz 6 Punkte von uns weg und ein Spiel mehr). Wenn keiner aus der Liga aufsteigen möchte, steigt noch ein Club ab (aktuell Weixdorf 5 Punkte Rückstand auf uns). 


Also heißt das im besten Fall, mit 2 Absteiger, dass der Sportclub schon gerettet ist und nächste Saison in der Landesklasse bleiben wird. Sollte allerdings tatsächlich Niesky absteigen, hätte man einen 3 Absteiger, aber danach sieht es aktuell nicht aus (8 Punkte Vorsprung). Einen Aufsteiger wird es geben, da Radebeul und Laubegast aufsteigen wollen. So wäre nur zu klären, ob Görlitz in die Landesklasse Ost kommt oder nicht. So muss man davon ausgehen, dass 3 Mannschaften, also Bautzen, Bischofswerda und Trebendorf, absteigen werden. Falls dieser Fall eintritt, hat der DSC 8 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. 


So kann man am Ende sagen, dass der DSC schon fast gerettet ist, auch wenn man noch 21 Punkte erspielen kann. 

0 Kommentare

Zu unseren älteren Beiträgen...

Spielarchiv

Vergangene Spiele zum Nachhören findest Du im Spielarchiv.


Du hast Fragen an die Mannschaft, DSC-Verantwortliche
oder das DSC-Webradio?
Oder möchtest Du Grüße, Verbesserungsvorschläge oder Tipps loswerden?
Wenn Du das Webradio-Team unterstützen willst,
melde Dich einfach bei uns!

Puzzlen


 

Diese Internetseiten werden privat aus Lust und Laune betrieben.

Die offizielle Homepage des Dresdner SC 1898 findet Ihr unter:
www.Dresdner-SC.de


oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

LSV Neustadt/Spree -

Dresdner SC 1898

 

4:0 (0:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler