Alle Spiele LIVE und in voller Länge!




Wir sind das private FANradio des Dresdner SC 1898.


Die offizielle Homepage der DSC-Fußballabteilung findet Ihr unter

www.Dresdner-SC.de

Für unsere Übertragungen liegt die freundliche Genehmigung

des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) vor.


++++++++++++ Aktuellste Meldung ++++++++++++


Mi

29

Mär

2017

Erster Sieg gegen Neusalza-Spremberg?

Am 18. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf den FSV 1990 Neusalza-Spremberg. Das Hinspiel gewann der FSV mit 3:1.


Was für eine Bilanz der Friedrichstädter in der Rückrunde. 3 Spiele, 2 Siege und 1 Unentschieden. Dabei erzielte man sage und schreibe 7 Treffer und bekam nur 3 gegen Tore. Wenn wir unsere Bilanz von den letzten 5 Spielen anschauen, dann schlägt das Herz höher. 3 Siege und 2 Unentschieden stehen dir zu Buche. Dabei erzielte man ein Torverhältnis von 11:5 (+6).


Bei Neusalza-Spremberg sieht es ganz anders aus. In der Rückrunde konnte man von den 3 Spielen nur 1 Spiel gewinnen. Dagegen stehen 2 Niederlagen. Außerdem erzielte man nur 6 Treffer, musste aber 7 Gegentreffer hinnehmen. So hat man in den letzten 5 Spielen nur 1 Spiel gewinnen können. Alles andere verlor man. Somit erreicht man ein Torverhältnis von 7:14 (-7). 


Wenn man nun das Papier anschaut, dann ist der Favorit schnell gefunden, der Sportclub. Schaut man allerdings den direkt Vergleich an, dann spielten beide Mannschaften einmal Unentschieden und Neusalza-Spremberg gewann die restlichen 4 Spiele. Zack, Favoritenrolle wieder weg. Es wird für beide Mannschaften ein richtungsweisendes Spiel werden. Wenn der DSC gewinnt, kann er seine Serie verteidigen und sich weiter seinem Ziel nähern, der Klassenerhalt. Neusalza-Spremberg dagegen würde bei einer Niederlage, so wie der DSC auch, nach hinten schauen müssen. Sicher sind 7 Punkte Abstand zum ersten Abstiegsplatz, doch die Mannschaften hinten drin müssen auch nur einmal gewinnen und verkürzen den Rückstand auf 4 Punkte. Es wird also eine harte und interessante Partie werden, die der DSC wieder Daheim austragen wird. 


Wie das Spiel ausgehen wird, könnt ihr wie immer bei uns live mit verfolgen. 


Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 01.04.2017, gegen 14:45.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 0178/6611702

 

Aus dem Heinz-Steyer-Stadion melden sich Benny und Peter. 

0 Kommentare

Mo

27

Mär

2017

Live auf dem DSC-Webradio? Dann melde dich jetzt!

Manchmal ist es nicht ganz einfach jedes Spiel live zu übertragen, vor allem dann, wenn man oft kurz vor dem Spiel weiß, ob überhaupt übertragen werden kann. Diese Saison konnte wieder ein paar Spiele nicht übertragen werden und noch ist die Saison nicht vorbei. Das heißt, es ist nicht sicher, ob jedes Spiel übertragen werden kann.

 

Drum suchen wir DICH! Du hast Lust einmal live zu übertragen und dem DSC ganz nah sein? Du kannst dir es auch vorstellen alleine zu übertragen? Kennst dich im Fußball bestens aus? Dann bist du genau DER oder DIE Richtige für uns.

 

Melde dich einfach hier unter dem Beitrag, bei Facebook, bei Twitter oder per E-Mail! Wir würden uns freuen DICH in unserem Team  begrüßen zu können!

0 Kommentare

Sa

25

Mär

2017

Arbeitssieg gegen Crostwitz

Sieg. Einfach? Nein.

Aber ganz von vorn. Zu beginn des Spiels wurde Matthias aus Altona gebührend verabschiedet. Benny blieb kurz die Worte weg. Sichtlich bewegt, ging es dann los.

Der DSC hatte richtige Schwierigkeiten in das Spiel zu finden. Die ersten 20 Minuten waren die Friedrichstädter sehr verhalten, gar ängstlich. Ständig standen die Crostwitzer mit 2 Viererketten und verteidigten. Über die Flügel ging zwar etwas, aber es war nicht wirklich zwingend, was dabei heraus kam.  Insgesamt hatte der DSC mehr Chancen, die durchaus zu etwas führen können, doch der Torhüter der Gäste war einfach zu gut.

 

Die zweite Hälfte war gleich was ganz anderes. Der DSC kam aus der Kabine und zeigte das, was man gewohnt war. Viel ging über die Flügel. Die Flanken sehr gut, doch oftmals abgefangen. Der DSC kam zu sehr vielen Chancen, doch oft hatten die Crostwitzer etwas dagegen. Die Gäste machten dann nach ca. 70 Minuten auf und hatten nicht mehr ihre Ordnung in der Verteidigung. So konnte man nach 79. Minuten den Platz nutzen. Nach einem Freistoß von Crostwitz spielte Britschka den Ball aus der eigenen Hälfte auf Rechts, wo Wölk startete und dann in die Mitte zog. Etwa 20 Meter vor dem Tor spielte Wölk den Ball auf Links, wo Wetzel stand, in den Strafraum lief und eiskalt den Ball am Tor vorbei schob.

Nur 1 Minute später musste Grahle nach einer Gelb-Roten Karte vom Platz. Doch aufstecken? Niemals. Der DSC ging weiter nach vorn und hatte immer noch die besseren Chancen, doch das 2:0 wollte einfach nicht fallen. Egal, Sieg ist Sieg und dieser ist Wichtig.

 

Das Spiel und zwei Interviews mit Wetzel und Steglich könnt ihr jetzt bei uns im Archiv finden.

Matthias wurde gebührend verabschiedet.
Matthias wurde gebührend verabschiedet.
0 Kommentare

Fr

24

Mär

2017

Das Webradio trauert

Vorn: Kerstin und Peter; Hinten: Benny und Matthias; Auch hier sieht man, welche Ruhe er ausstrahlt
Vorn: Kerstin und Peter; Hinten: Benny und Matthias; Auch hier sieht man, welche Ruhe er ausstrahlt

Fußball ist für viele nur ein Sport, bei dem 20 Mann dem Ball hinterher jagen und 2 versuchen irgendwie das Tor sauber zu halten. Doch für einige ist Fußball mehr als das. So wie für mich (Benny). Fußball ist ein Sport, in dem Technik und Taktik wichtig ist. Auch der Will, die Leidenschaft und der Kampf sind nicht zu vergessen. Und wir wissen, Fußball hat Fans. Leidenschaftliche Fans. So wie mich.

 

Einen leidenschaftlichen Fußball-Fan durfte ich am 18.04.2015 kennen lernen. Es war ein großer und gut gebauter Mann mit Kutte und Bier in der Hand. Gleich beim ersten Händeschütteln strahlte dieser Mann eine große Ruhe aus. Erstaunlich. Dieser Mann war Matthias aus Altona. Seinen Nachnamen wollte ich nie wissen, der war mir aber auch nie wichtig. Ich erinnere mich sogar noch daran, welches Spiel auf dem Platz gespielt wurde. Der DSC musste gegen Borea spielen. 6:0 Sieg. Zack, Glücksbringer. Und es war jedesmal so. Matthias kam, der Sportclub gewann. Leider hatte ich nie die Zeit, mich mit ihm so wirklich zu unterhalten. Ich saß entweder an meinem Tisch und kommentierte ein Spiel oder ich war arbeiten. Doch die Zeit, die man hatte, hatte man natürlich dazu genutzt um über Fußball zu quatschen. 

Nach nicht allzu langer Zeit habe ich mich dann auch mal auf den Weg nach Altona gemacht, weil Matthias, Kerstin und Peter mir die Adolf-Jäger-Kampfbahn sehr Schmackhaft gemacht hatten. Es war ein tolles Erlebnis. 

 

Nun, Matthias wird sein letztes Spiel im Heinz-Steyer-Stadion sehr gut in Erinnerung gehabt haben. Auch die Menge an Spielen, die er dieses Saison mit erleben konnte, denn er hatte sich eine Dauerkarte gekauft. Nicht nur um öfter in Dresden sein zu können. Nein, sondern auch um den Sportclub zu unterstützten. Das war ihm eine wichtige Angelegenheit. Er mochte den Verein. Und wir mochten ihn. Mattias ist einer der wenigen Menschen, die noch viel Lebensfreude ausgestrahlt haben. Das wird jeder, die ihn kannten, vermissen.

 

Warum? Heute, am 24.03.2017, ist Matthias nach einer kurzen und schweren Krankheit verstorben. Unsere Gedanken gehören natürlich der Familie, dem Altona FC und natürlich seinen besten Freunden Peter und Kerstin.

 

Matthias, du wirst allen sehr fehlen. Ruhe, da wo du jetzt bist, in Frieden.

1 Kommentare

Do

23

Mär

2017

Nächster Dreier gegen Crostwitz?

Am 17. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf die SG Crostwitz. Das Hinspiel gewann der Sportclub mit 0:4.

 

Als erstes eine richtig gute Nachricht. Der Sportclub ist seit 4 Spielen in der Liga ungeschlagen. Dabei stehen 2 Siege und 2 Unentschieden zu Buche. Wobei man dabei ein Torverhältnis von 10:6 (+4). Insgesamt hört sich das als DSC-Fan sehr befriedigend an.

 

Bei Crostwitz sieht es da ein wenig besser aus. Aus 4 Spielen gab es 3 Siege und 1 Niederlage. Somit 1 Punkt mehr als der Sportclub. Dabei konnte man ein Torverhältnis von 8:4 (+4).

 

Der Aufsteiger hatte am Anfang der Saison richtig große Probleme seine Form zu finden. Doch je länger die Mannschaft in dieser Liga ist, desto besser sind sie. Mittlerweile steht die SG Crostwitz auf Platz 8. Ebenfalls mit 18 Punkten, wie der Sportclub. Allerdings haben die Friedrichstädter ein besseres Torverhältnis.

Das Hinspiel war für jeden DSC-Fan etwas wunderbares. Nach dem Sieg gegen Trebendorf, konnte man in Crostwitz nachlegen. Nach 25 Minuten führte der DSC mit 0:1. Doch in der Halbzeit 2, brauchte man nur 10 Minuten um das Spiel für sich zu entscheiden. Eine Prognose für dieses Spiel? Es wird dieses mal nicht so einfach werden. Wie schon gesagt, Crostwitz ist in der Liga angekommen und das zeigte man ganz eindrucksvoll.

 

Wie das Spiel ausgehen wird, könnt ihr wie immer bei uns Live mitverfolgen. 

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 25.03.2017, gegen 14:45.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 0178/6611702

 

Aus dem Heinz-Steyer-Stadion meldet sich Benny.

0 Kommentare

Zu unseren älteren Beiträgen...

Spielarchiv

Vergangene Spiele zum Nachhören findest Du im Spielarchiv.


Du hast Fragen an die Mannschaft, DSC-Verantwortliche
oder das DSC-Webradio?
Oder möchtest Du Grüße, Verbesserungsvorschläge oder Tipps loswerden?
Wenn Du das Webradio-Team unterstützen willst,
melde Dich einfach bei uns!

Puzzlen


 

Diese Internetseiten werden privat aus Lust und Laune betrieben.

Die offizielle Homepage des Dresdner SC 1898 findet Ihr unter:
www.Dresdner-SC.de


oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

SG Crostwitz 1981       

 

1:0 (0:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler