Alle Spiele LIVE und in voller Länge!




Wir sind das private FANradio des Dresdner SC 1898.


Die offizielle Homepage der DSC-Fußballabteilung findet Ihr unter

www.Dresdner-SC.de

Für unsere Übertragungen liegt die freundliche Genehmigung

des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) vor.


++++++++++++ Aktuellste Meldung ++++++++++++


Mi

16

Sep

2020

Erstes Auswärtsspiel in Königswartha

Am 2. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf den Königswarthaer SV. In der Saison 2019/20 spielte man nur das Hinspiel. Das Spiel endete im Heinz-Steyer-Stadion 1:1.

 

Kann der Sportclub, beflügelt von dem Sieg gegen Neugersdorf, seine Siegesserie fortsetzen? In der aktuellen Saison konnte man alle drei Spiele, zwei Pokalspiele und ein Ligaspiel, für sich entscheiden. Allerdings war einzig das Spiel gegen Sebnitz, im Pokal, nicht knapp. Gegen Crostwitz konnte man nur kurz vor Abpfiff den Siegtreffer zum 3:2 erzielen. 

 

Der KSV hat bisher nur 2 Spiele in der Saison absolviert. Dabei verlor man im Pokal gegen Neusalza-Spremberg mit 1:3 und in der Liga gegen Sebnitz mit 2:1. Das sind wohl keine guten Vorzeichen für die Mannen aus Königswartha. Wenn man sich die Vorbereitung anschaut, wird es aber gleich angenehmer. In 5 Testspielen konnte man 4 Siege holen und musste sich nur gegen den Pokalgegner mit 2:8 geschlagen geben. 

 

Bisher trafen beide Mannschaften neun mal aufeinander. Dabei konnte der DSC fünf mal gewinnen. Drei Unentschieden und eine Niederlage stehen zu Buche. Insgesamt ist das Torverhältnis für den Sportclub mit 19:12 (+7) positiv. 

 

Schaut man also auf die Zahlen, könnte man durchaus mit einem Sieg für die Friedrichstädter rechnen. Doch am Ende entscheidet die Tagesform.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 19.09.2020, gegen 14:50.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/1931576.

 

Aus Königswartha, vom Rasenplatz, meldet sich Benny.

0 Kommentare

So

13

Sep

2020

Einzug in die nächste Pokalrunde nach Elfmeterschießen

Wer an diesem Tag Lust auf Fußball hatte, hat auch eine Menge Fußball bekommen. Der DSC und der FCO gingen in diesem Pokal die volle Distanz, mit dem glücklichen Ende des Sportclubes.

 

Viele Fans erwarteten nicht viel. "Lange ein 0:0 halten, das wäre was", "Nicht zu früh hoch hinten liegen", hörte man aus verschiedenen Ecken. Und dann gab es noch die Optimisten, von den kam dann so etwas wie: "Wenn wir lange ein 0:0 halten, geht hier viel," und die sollten tatsächlich recht behalten. Doch zum Anfang der Partie bekam man genau das, was man erwarten durfte. Neugersdorf drückte unwahrscheinlich früh den DSC hinten rein. Doch das war wohl auch zu gleich ein Problem. Es gab keine Lücken, um zum Abschluss zu kommen. Bis zum 0:1 gab es eine wirkliche Torchance, die dann aber auch über das Tor ging. In der 23 Minute führte der FCO schon die dritte Ecke aus. Soweit so normal, doch die Ecke landete direkt im langen Eck. 0:1. Doch jetzt schien der DSC die Nervosität zu verlieren und versuchte mit zu spielen. Das gelang zwar nicht zu 100% doch man kam schon in Strafraum nähe. So auch in der 27. Spielminute. Thomas wurde auf die Reise geschickt, der Torhüter Männel kam aus sein Tor und streckte den DSCer nieder. Freistoß aus aussichtsreicher Position. Hannes Müller tritt an und versenkt den Ball. Was für eine Freude. Nur 5 Minuten später gab es schon wieder Grund zu Jubeln. Diesesmal ein Freistoß auf der rechten Seite, ca. 35 Meter Torentfernung. Olaf läuft an, bringt den Ball schön in die Mitte und der Ball landet unter Umwegen zu Wutschke. Der steht frei vor dem Tor und macht das 2:1. Neugersdorf musste natürlich und machte auch. In der 41. Minute hatten die Neugersdorfer es geschafft die Abwehr auszuspielen. Der Ball landet auf der linken Seite, im Strafraum, und konnte zum 2:2 versnkt werden. Halbzeit. Durchatmen.

(Foto: dresdner-sc.de)
(Foto: dresdner-sc.de)

Die zweite Hälfte beginnt total fulminant. Pascal Hänisch steht am Strafraum und zieht einfach mal ab, trifft leider nur den Pfosten. Ab da versucht Neugerdorf das Zepter wieder an sich zu reisen, was sie auch ganz gut schaffen. Der FCO hat in der Folge einige große Chancen um das Spiel für sich zu entscheiden, verpasste es aber. So kann der DSC einen fatalen Fehler in der 78. Minute ausnutzen und den Ball zum 3:2 einschieben. War es das jetzt? Leider noch lange nicht. Der Sportclub hatte tatsächlich noch die Chance den Ball zum 4:2 einzuschieben, doch verpasste es leider. So sind es die Neugersdorfer, die einen direkten Freistoß zum 3:3 verwandeln.

 

Verlängerung. Auch hier hat der FCO die Überhand, kann aber die Chancen nicht nutzen. So geht es folge richtig in das Elfmeterschießen. 9 Schützen sind angetreten, 9 Schützen trafen. Der 10 Schütze, der fünfte vom FCO, konnte den Ball nicht in das Tor schießen, weil Ralph Schouppe die Ecke ahnte, von ihm ausgesehen rechts, und den Ball festhielt.

 

Ein spannendes Spiel endete 8:7 für den DSC und man kann sich nun auf die nächsten hochkarätigen Gegner Freuen.

 

 

Links: Ralph Schouppe hielt den letzten Elfmeter.

Wer das Spiel nicht live verfolgen konnte oder sich den Sieg gern noch einmal anhören möchte, kann gerne in unser Archiv gehen. Dort sind außerdem zwei Interviews mit Nico Fuchs und Ralph Schouppe.

0 Kommentare

Di

08

Sep

2020

Der FCO zu Gast Im Heinz-Steyer-Stadion

In der zweiten Runde des Landespokal trifft der Dresdner SC 1898 auf den FC Oberlausitz Neugersdorf.

 

Nachdem der Sportclub in der ersten Runde gegen Sebnitz mit 3:1 gewinnen konnte und im ersten Ligaspiel als Sieger vom Platz ging, wartet nun ein richtig härter Brocken auf die Friedrichstädter.

 

Der FCO spielt in der Oberliga Süd, also gleich zwei Ligen höher als der Sportclub. Somit sind die Oberlausitzer schon von Anfang an die Favoriten. Wenn man dann auch noch auf den Ligastart schaut, kann einem schon ein bisschen die Hoffnung auf ein Weiterkommen schwinden. Denn Neugersdorf konnte aus den ersten 4 spielen 3 Siege und 1 Niederlage erspielen. Somit hat man 9 von möglichen 12 Punkten geholt. Außerdem hat man ein gutes Torverhältnis von 6:3 (+3). Der FCO belegt somit den 3. Platz.

 

Insgesamt wird es ein unglaublich schweres Spiel werden. Der DSC kann aber durchaus befreit aufspielen, auch wenn man als "Underdog" in die Partie geht. Das kann natürlich auch ein Vorteil sein. 

 

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie die Partie ausgehen wird.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 12.09.2020, gegen 14:45.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/1931576.

 

Aus dem Heinz-Steyer-Stadion, meldet sich Benny.

0 Kommentare

So

06

Sep

2020

Last-Minute-Treffer sichert ersten Sieg

Nach 90 +3 Minuten sind die ersten drei Punkte für den Sportclub sicher. Doch bis dahin war es kein einfacher Weg.

 

Der Sportclub wollte wie immer gleich Gas gegeben. Das klappte auch gut, denn nach nur zwei Minuten hatte man die erste Chance. Crostwitz stand dann jedoch sehr tief und gut gestaffelt. In der 24. Spielminute lief Wetzel in den Strafraum und wurde dort zu Fall gebracht. Es gab zwar hier und da ein paar Beschwerden, doch an der Entscheidung gab es keine Zweifel. Der Gefoulte trat selber an und traf auch zum 1:0. Crostwitz machte nun Drucke und sie wollten den Ausgleich. Der fiel auch, aber erst kurz vor der Pause und auch ohne jeglichen Druck auf das Tor. Eine Ecke von links wurde erst gut von Schouppe pariert, doch den Nachschuss, aus halb linker Position auf Höhe des Fünfmeterraumes, konnte er nicht mehr halten. Das war zu gleich auch die erste Chance für die Mannen aus Crostwitz.

 

Die zweite Hälfte beginnt wieder gut. Der DSC erobert sich den Ball und will gleich wieder vor. Allerdings hatte Crostwitz etwas dagegen. In der 62. Spielminute erzielten die Mannen aus Crostwitz das 1:2. Das kam, auch wie der Ausgleich, eher unerwartet. Es dauerte bis zur 86. Spielminute, bis die DSC-Fans wieder jubeln konnten. Ein Rückpass auf den Torhüter von der SG Crostwitz, kam halbhoch zu ihm. Er konnte den Ball nicht richtig stoppen. Das hatte Augustin scheinbar gerochen, denn er stand daneben, nahm sich den Ball und schob zum 2:2 ein. Die 90 +1 Minute lief. Ecke von der linke Seite, Hannes Müller führte diese aus. der Ball ging bis zu Hoffstadt auf die rechte Seite durch. Er schoss, der Ball wurde abgeblockt, ging dann wieder in die Mitte und dort steht wieder Augustin. Und was macht er? Er schießt den Ball zum 3:2 ein.

 

Pure Freude auf den Rängen und auf dem Platz. Nach 90 +3 Minuten ist das Spiel vorbei und man konnte die ersten 3 Punkte einfahren.

 

Nächste Woche trifft der Sportclub, im Pokal, auf den FC Oberlausitz Neugersdorf.

 

Wer das Spiel noch einmal hören möchte, findet es bei uns im Archiv

0 Kommentare

Di

01

Sep

2020

Erster Spieltag gegen Crostwitz

Am 1. Spieltag der Landesklasse Ost trifft der Dresdner SC 1898 auf die SG Crostwitz. In der Abgelaufenen Saison traf man lediglich nur im Hinspiel aufeinander und das entschied der SPortclub 3:1 für sich.

 

Die Vorbereitung war für den DSC ein kleines Auf und Ab, dennoch war es insgesamt eine recht erfolgreiche Zeit. Aus 9 Spielen konnte man 5 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen erspielen. Dabei konnte man auch durchaus gegen ligahöhere Mannschaften gut mit halten. Ein Torverhältnis von 33:23 (+10) steht zu Buche. Wenn man diesen Wert in der Liga erreihen könnte, stünde man durchaus recht weit oben in der Tabelle. Außerdem gewann man gegen den BSV Sebnitz mit 3:1 im Pokal.

 

Die SG Crostwitz hat lediglich 5 Testspiele absolviert. Dabei gewann man 3 Spiele und verlor davon 2. Am Ende steht ein Torverhältnis von 8:8 (+/-0). Das Pokalspiel gegen den Meißner SV verlor man mit 2:1.

 

Man könnte durchaus ein Fazit, aus den Testspielen, ziehen. Der Sportclub hat vor allem mehr getestet und kann durchaus auf eine eingespieltere Mannschaft zurückgreifen und somit schon im ersten Saisonspiel für die ersten 3 Punkte sorgen. 

 

Für alle die, die leider nicht im Stadion dabei sein können, sind wir wieder für euch vor Ort!

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Samstag, 05.09.2020, gegen 14:45.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/1931576.

 

Aus dem Heinz-Steyer-Stadion, meldet sich Benny.

0 Kommentare

Zu unseren älteren Beiträgen...

Spielarchiv

Vergangene Spiele zum Nachhören findest Du im Spielarchiv.


Du hast Fragen an die Mannschaft, DSC-Verantwortliche
oder das DSC-Webradio?
Oder möchtest Du Grüße, Verbesserungsvorschläge oder Tipps loswerden?
Wenn Du das Webradio-Team unterstützen willst,
melde Dich einfach bei uns!

Puzzlen


 

Diese Internetseiten werden privat aus Lust und Laune betrieben.

Die offizielle Homepage des Dresdner SC 1898 findet Ihr unter:
www.Dresdner-SC.de


oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

FC Oberlausitz Neugersdorf

 

8:7 n.E. (2:2)(3:3)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Klubkasse.de Banner
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler