4:0 Sieg gegen Post stößt die Tür weit auf

Nach 90 Minuten heißt es am Ende 4:0 für den Sportclub, dabei war schon in Hälfte eins klar, dass der Sportclub die Punkte im Heinz-Steyer-Stadion behält. Doch warum schon so früh?

 

Wir sind davon ausgegangen, dass es wieder ein ruppiges und heftiges Spiel wird, doch in der Summer, war das Spiel doch recht fair, auch wenn es insgesamt sechs gelbe Karten gab (zwei für den DSC und vier für Post). Post ist auch zum DSC gekommen, weil man den Tabellenführer ärgern wollte, doch das gelang in den ersten 20 Minuten absolut nicht. In der 5. Spielminute wurde Rösner von Hoffstadt schön frei gespielt und der traf alleine vor dem Tor zum 1:0. Nur sechs Minuten später wurde auch Ismail schön frei gespielt und auch er stand frei vor dem Torhüter und konnte den Ball flach im Tor unter bringen, 2:0. Dann verflachte das Spiel ein wenig und keine Mannschaft hatte mehr so wirklich Zug zum Tor. Post versuchte es, doch die Defensive vom Sportclub stand felsenfest. Nach etwa 35. Minuten zog Post das Tempo noch mal an und wollte wohl doch noch auf ein Tor hin spielen. Doch der DSC war es, der das Tor erzielte. Ahmad Ismail wurde wieder schön frei gespielt, stete sich gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte das 3:0. Spiel entschieden?`Scheinbar schon. Doch die zweite Hälfte sollte noch noch einmal etwas anders werden.

 

Post wollte wohl noch einmal ein Tor erzielen und in das Spiel zurück kommen. Immer mehr nahm Post das Spiel in die Hand und ging nach vorne. Doch wieder steht die Defensive Felsenfest. Post konnte keine wirkliche Chance erspielen, bis auf in der ersten Hälfte (zwei Stück). In der 85. Minute wurde Robert Thomas frei gespielt und er drang in den Strafraum ein. Dort wurde er gleich zwei mal getroffen und fiel dann, nach einem Passversuch, hin. Der Schiedsrichter zögerte kurz und entschied dann auf Elfmeter. Kann man geben. Julius Wetzel schoss den Ball in die rechte undere Ecke. 4:0.

 

Das Tor ist nun ganz weit offen für den Aufstieg. Nächste Woche kann dieser perfekt gemacht werden, wenn man gegen Hellerau-Klotzsche die drei Punkte holt.

 

Wer das Spiel noch einmal hören möchte, findet es nun in unserem Archiv. Außerdem haben wir ein Interview mit dem Doppeltorschützen für euch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

SV Sachsenwerk Dresden - Dresdner SC 1898

 

1:3 (1:1)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Klubkasse.de Banner
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler