Auch im 9. Spiel ungeschlagen

Es war kalt und ungemütlich, doch das Spiel sollte in den ersten 30 Minuten das DSC-Fan Herz erwärmen.

 

Der Sportclub wollte wieder wie die Feuerwehr beginnen und tat es auch, denn in der 2. Spielminute hätte man beinahe das erste mal jubeln dürfen, doch leider war die Fahne der Assistentin oben. So dauerte es bis zur 11. Minute. Wetzel wurde schön von Thomas frei gespielt und er schob von etwa 11 Meter, Halblinker Position in die rechte untere Ecke rein. Jubel. Der Jubel war nur kurz verflogen, da läutete die 13. Spielminute ein und der Doppelpack von Wetzel. Eine schöne Flanke von Forgber, von der rechten Seite, fand Thomas am Fünfmeterraum, der lag auf Wetzel ab und er hatte keine Probleme mehr, diesen rein zu schieben. Der Sportclub hatte noch nicht genug, doch es dauerte bis zur 27. Minute, bis Forgber das 3:0 für den Sportclub erzielte. Ab der 30. Minute nahm der Sportclub das Tempo raus und Loschwitz konnte jetzt ein wenig aufspielen. Doch die Abwehr stand sicher und das 3:0 brachte man bis in die Pause.

Foto: www.dresdner-sc.de
Foto: www.dresdner-sc.de

Start der zweiten Hälfte. Loschwitz wollte scheinbar noch mal. Der Sportclub hatte in den ersten 10 Minuten durchaus Probleme, aus der eigenen zu kommen. Doch das änderte sich dann. Der Sportclub hatte dennoch Probleme vor das Tor zu kommen. In der 78. Minute wurde Robert Thomas auf der rechten Seite geschickt, lief nach vorn und sah Olaf im Strafraum, legte den Ball rüber und Olaf brauchte dann nur noch den Ball in das leere Tor zu schieben, denn zu vor hob Sieradzki den Ball am Torwart vorbei. 7 Minuten später wurde Thomas geschickt und musste dann freistehend den Ball rein schieben. Nur 2 Minuten später ging es wieder nach Vorne. Hoffstadt legte den Ball auf Thomas, stand nicht gut, lag den Ball auf Hannes Müller, der leider den Pfosten traf. Der Ball sprang dann zu einem Loschwitzer, dieser klärte den Ball nicht schnell genug und Robert Thoams springt in den Klärungsversuch rein, 6:0. Was war das für ein Kurioses Ding. Wahnsinn.

 

Wer das Spiel noch einmal hören möchten, findet es nun bei uns in unserem Archiv.

 

 

Links: Julius Wetzel, erzielte in den letzten beiden Spielen jeweils einen Doppelpack.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

SV Eintracht Dobritz 

Dresdner SC 1898 

 

1:3 (1:1)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Klubkasse.de Banner
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler