Unglückliche Niederlage gegen Laubegast

Ein starker DSC verliert am Ende sehr unglücklich gegen nicht wirklich starke 06er. Doch alles ganz von Vorne.

 

Der DSC will und muss nach vorne spielen um 3 Punkte zu erspielen. Doch es fing überhaupt nicht gut an. Nach gerade mal 9. Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Elfmeter für Laubegast. Treffer, 0:1. Doch die Führung sollte nicht lange anhalten. In der 14. Minute ist es Herkt, der einen wunderbaren Pass von Fogber zum 1:1 einschiebt. 13 Minuten sollte das 1:1 halten, dann gab es wieder einen Pfiff. Wieder Strafstoß für Laubegast, 1:2. Köpfe hängen lassen? Man hatte es oft gesehen, doch dies mal nicht. Der DSC wollte mehr. Doch in der 43. Minute sollte der Wille wieder gebrochen werden, 1:3 für Laubegast.

 

In der zweiten Hälfte ging es dann richtig los. Der Sportclub so oft vor dem Tor, wie lange nicht mehr. Laubegast konnte sich nur mit langen Bällen über Wasser halten. So war es dann Herkt, der in der 58. Minute den Treffer zum 2:3 markierte. Endlich. Es geht richtig hoch her. Nicht nur auf dem Platz, sondern Paul war auch Feuer und Flamme. Man hatte gemerkt, dass der Funke von der Mannschaft auf die Fans übergegangen war. Kurz darauf gab es einen riesen Jubelschrei. 3:3 durch Thomas. WAHNSINN! Doch leider hielt die Freude nur kurz an. Denn kurz nach Wiederanpfiff gab es das letzte Tor, 3:4.

 

Der Sportclub kämpfte und wollte unbedingt die 3 Punkte. Wenn man die Leistung aus der zweiten Hälfte mit in die nächsten Spiele nimmt, kommt man recht schnell vom letzten Platz runter.

 

Wer das Spiel noch einmal hören will, findet es nun im Archiv. Wir empfehlen vor allem die zweite Hälfte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

FSV 1990 Neusalza - Spremberg -Dresdner SC 1898 

 

4:1 (2:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler