Mo

05

Dez

2016

1 Punkt zum Hinrundenabschluss

Benny hat es oft gesagt, aber wir schreiben es gern noch einmal: der Platz war eine reine Katastrophe. Einige Fans sagten sogar, dass das Spiel gar nicht hätte stattfinden dürfen. Nun, es wurde aber angepfiffen.

 

Trotz der schwierigen Verhältnisse auf dem Platz, wollten die Friedrichstädter von Anfang an Druck machen. Das gelang auch sehr gut. So ist es Wetzel, der schon nach 3 Minuten, aus rund 18 Meter in die linke untere Ecke, das erste mal einnetzen kann. Sollte das Spiel jetzt richtig fahrt aufnehmen? Nicht wirklich. Der DSC hatte noch eine gute Chance, doch Fogber konnte den Ball nicht im Tor unterbringen, da der Ball genau dann gehoppelt ist, als er den Ball treffen wollte. So ging es die ganze erste Hälfte. Flachpässe waren kaum berechenbar, oftmals ist der Ball über den Fuß gesprungen. Weixdorf hatte auch ein paar Chancen, aber nichts gefährliches.

 

In der zweiten Hälfte machte der DSC wieder von Anfang an Druck, aber meist war in der Abwehr schon Schluss mit den Angriffen. Weixdorf versuchte nach vorn zu kommen, doch die DSC-Abwehr hatte den Sturm ganz gut in Griff. Doch nach 60 Minuten war es Röthig, der den Ausglich erzielte. Dazu muss man leider sagen, dass das Tor nicht korrekt war. Martin Käseberg wollte den Ball mit dem Kopf zurück spielen, doch Röthig hob sein Bein in Richtung des Balles. Somit ist das hohes Bein. Doch der Pfiff blieb aus. Viel passierte nicht mehr auf dem Platz. 

 

Am Ende sind beide Mannschaften wohl mit einem Punkt zufrieden. 

Wer das Spiel nochmal hören möchte, kann nun beide Hälften in unserem Archiv finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

SG Weixdorf

       

1:1 (1:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler