Wichtiger Sieg im Stadtderby!

Auf dem Plan stand, dass der Sportclub auswärts spielte. Dieses Gefühl hatte man über 90 Minuten überhaupt nicht. Die Fans machten dieses Spiel zu einem Heimspiel. Schon bei der Aufwärmung wurde das Team ein wenig angefeuert. Ob das dem Team heute extra geholfen hatte? Wir sagen ganz klar: JA! Die Fans waren heute wieder absolute Weltklasse!

 

Doch nun zum Spiel. Was hatten wir heute erwartet? Wir wollten den Sportclub kämpfen sehen. Wir wollten, dass die Jungs sich für den Klassenerhalt reinhängen. Und was haben wir bekommen? Genau das, was wir gefordert hatten. Sensationell! 

Schon nach wenigen Minuten gab es die ersten guten Spielzüge zu sehen. Nach etwa 5 Minuten konnte man für die Friedrichstädter schon 3 Ecken zählen. Leider waren diese alle zu kurz. Nach 8 Minuten passierte das, was viel zu häufig beim DSC passierte. Winter drang in den Strafraum ein und wurde zu Fall gebracht. Berechtigt? Wir sagen, der Elfmeter war eher Fragwürdig. So ging Zschachwitz in Führung. Doch der Sportclub hörte nicht auf Fußball zu spielen. Schöne Kombinationen konnte man bewundern. Auch wurden die Außenbahnen sehr gut mit eingesetzt. Aber so gut der DSC war, so machte er auch Fehler. In der 34. Minute war es wieder Winter, der in den Strafraum gelang und zum 2:0 vollendete. Ist das Spielt entschieden? NEIN! Die Jungs vom DSC steckten nicht auf und spielten weiter nach vorn. Und so war es die logische Folge, dass die Friedrichstädter nach 45+1 Minuten das 2:1 erzielte. Ganz wichtiges Tor in dieser Situation!

 

Zweite Halbzeit! Der DSC mit dem Anstoß und nach wenigen Sekunden schon die erste Chance. Wahnsinn! Doch bis zum nächsten Tor sollten noch einige Minuten vergehen. In der 54. Spielminute bekam der DSC eine Freistoß, der etwa 18 Meter und sehr Zentral vor dem Tor war. Britschka nahm Anlauf und brachte den Ball Richtung Tor. Dieser schlug ein, auch wenn er abgefälscht war. Egal, das Spiel fing wieder bei Null an! Nun vergingen die Minuten mit feinem Fußball und unglaublich vielen und guten Chancen, doch oftmals war der Torhüter der Zschachwitzer unglaublich gut und hielt seinen Kasten so sauber wie möglich. Doch in der 86. Minute konnte der Torhüter den Ball auch nicht mehr aufhalten. Wetzel lief alleine auf das Tor zu und schob den Ball durch die Beine des Keepers. Kein Halten mehr der DSC-Fans, auch im Webradio war die Freude laut und deutlich zu hören. 2:3. Ein paar gute Chancen konnte man noch sehen, doch dann war das Spiel endlich vorbei. Wichtige 3 Punkte!

 

Das Spiel, ein Interview mit Moritz Brunold und das Halbzeit Gespräch mit Kay, könnt ihr bei uns im Archiv nun nachhören.

 

Anmerkung von Benny: Ich möchte mich noch mal für den kleinen "Ausraster" entschuldigen. Emotionen darf man im Fußball haben, doch als Kommentator muss man diese im Zaum halten und das ist mir heute, speziell in einer Situation, nicht gelungen.

 

 

 

 

Links: Benny und Kay im Gespräch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

Radebeuler BC 08

 

5:1 (3:1)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler