Die Zweite im Pokal zu Gast bei Rähnitz

Die erste Mannschaft hat Spielfrei, dennoch überträgt das DSC-Webradio. Die zweite Mannschaft spielt im Stadtpokal gegen Rähnitz.


Nachdem die Zweite im ersten Pokalspiel gegen die Verkehrsbetriebe (3:4) gewonnen hatte, will sie nun auch in die nächste Runde einziehen. Dazu muss allerdings die Mannschaft von SV Fortuna Dresden-Rähnitz besiegt werden. 


Auch wenn Rähnitz eine Liga unter der Zweiten spielt und auf einem Abstiegsplatz steht, heißt es nicht, dass das Spiel einfach wird. Wir wissen, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. 


Die Fortuna konnte aus den ersten 6 Spieltagen nur 2 Punkte erspielen, mit einem Torverhältnis von 7:14 (-7). Damit stehen sie in der Kreisliga C auf Platz 13 von 14.


Bei der Zweiten vom  Sportclub sieht es ein wenig besser aus. Aus den ersten 6 Spieltagen, konten ganze 7 Punkte erspielt werden, mit einem Torverhältnis von 12:15 (-3). Damit stehen sie auf Platz 9. der Kreisliga B. 


Der Sportclub ist effektiver, bekommt aber ein Tor mehr als Rähnitz. Dennoch wäre das Spiel auf dem Papier wohl schon entschieden, doch wie schon erwähnt, schreibt der Pokal seine eigenen Gesetze.


Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los geht´s am Sonntag, 04.10.2015, gegen 10:25 Uhr.

 

Die Störnummer für dieses Spiel lautet: 01578/5050574


Aus Rähnitz meldet sich Benny.


 

Update vom 6.10.2015

Der Pokal und seine Gesetze. Die Zweite ist leider draußen, dabei sah es zum Anfang gar nicht so aus. Man spielte mutig nach vorn und wollte schon früh den Treffer erzielen. In den ersten 10 Minuten konnte man schon zwei gute Chancen verbuchen. Rähnitz wollte aber auch und sie konnten. In der 14 Minute konnten die Rähnitzer einen Abstimungsfehler in der Abwehr nutzen und das 1:0 erzielen. Das schockte die Zweite aber nicht. Es ging weiter nach vorne, so ist es Phillip Schütze, der nach 33 Minuten eine schlecht geklärte Volley rein haut. Un damit nicht genug. Kurz vor der Paus erzielt Thomas Rostock-Hirche das 1:2 aus rund 25 Meter. Pause.

 

2 Hälfte beginnt und der Sportclub muss erst mal viele Schüsse abwehren. Rähnitz will den Treffer haben und stürmt auf das Tor des Sportclubes. Das soll aber egal sein, denn der DSC erzielt das 3:1. Gewonnen, so denken die meisten. Aber 3 Minuten reichten der Fortuna um den Ausgleich zu erzielen. In der 87 und 90 Minute wurden die Tore erzielt.

 

Verlängerung. Kurz gesagt, Rähnitz hatte mehr Luft und war williger die Tore zu erzielen. In der 108 und 118 gab es den Gnadenstoß. Schade. 

3 Minuten, in den man nicht mehr konzentriert genug war brachten die Wende.

 

Das Spiel gibt es im Archiv zum Nachhören.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

FSV 1990 Neusalza - Spremberg -Dresdner SC 1898 

 

4:1 (2:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler