Der Spitzenreiter zu Gast im Heinz-Steyer-Stadion

Am 15. Spieltag der Landesklasse Ost trift der Dresdner SC auf den SV Großpostwitze-Kirschau. Das Hinspiel in Kirschau verlor der Sportclub bei einer hart umkämpften Partie mit 1:0.


Die Rückrunde hat begonnen, leider mit einer 2:1 Niederlage beim LSV Neustadt/ Spree. Wieder ein Spiel, was man nicht verlieren hätte müssen. Für den DSC wird es dadurch schwierige aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen. Unmöglich is dies aber nicht.


Der Tabellenführer aus Kirschau konnte wenigstens 1 Punkte aus dem ersten Spiel der Rückrunde holen. Mit 29 Punkten sind sie ganz oben in der Landesklasse Ost, aber dicht gefolgt von Laubegast und Bad Muskau. Mit einer Niederlage kann sich das Bild an der Spitze ganz schnell wieder ändern.

(Quelle: dresdner-sc.de)
(Quelle: dresdner-sc.de)

Mit nur 11 Punkten steht der Sportclub zur Zeit auf Platz 13 der Tabelle. Nur ein Sieg und mit ein bisschen Glück könnte der DSC endlich wieder aus dem Tabellenkeller heraus. Das ist das, was wir uns alle wünschen.


Leider wird ein Sieg gegen Kirschau nicht wirklich einfach. Die beste Abwehr trifft auf den 4 schlechtesten Sturm der Liga. Tore erzielen wir hier besonders schwer. Hätte man aber noch eine Statistik für all die verschossenen Chancen, wäre es nicht mehr so einfach für die Abwehr aus Großpostwitz.


Aber wir sollten nicht auf irgendwelche Wunsch Statistiken schauen, sondern auf ein gutes Spiel hoffen und einen Sieg des Sportclubes.





Links: Christian (Heino) Heinrich erzielte gegen den LSV Neustadt/ Spree die zwischenzeitliche Führung. Gelingt ihm erneut ein Tor)

Wir wünschen allen Fans und Zuhörer ein klasse und spannendes Spiel. 

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los gehts am Samstag, 07.03.2015, gegen 14:45 Uhr.

 

Aus dem Heinz-Steyer-Stadion meldet sich Benny.

 

 

 

Das Spiel zum Nachhören findet ihr in unserm Archiv

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    98er (Montag, 09 März 2015 07:04)

    Mit dem Weggang von Trainer Lucic ist dem DSC-Team wohl auch das gesamte Spielkonzept verloren gegangen. Dieser Leistungsabfall ist jedenfalls sehr erschreckend. Aber wie ich bereits gesagt habe, ohne die nötige finanzielle Unterstützung kann der DSC sich nicht behaupten. Ganz davon abgesehen gute Trainer und Spieler an Land zu ziehen. Schade. fair + familiär + fußballverrückt bleiben am Ende stets nur Marketingsprüche. Der DSC steht im Wettkampfsport und sollte endlich mal fähige Leute in der Führung der Fußballabteilung bekommen, die es auch schaffen die nötigen Sponsoren an Land zu ziehen. :(

  • #2

    Benny - DSC Webradio (Donnerstag, 26 März 2015 19:50)

    Ich denke, es ist nicht unbedingt der Weggang von Lucic, sondern die völlig andere Fußballphilosophie von Trainer Knut Michael. Wie man sieht spielt der DSC ganz anderen Fußball und damit scheinen wohl einige Spieler Probleme zu haben.

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

FV Blau-Weiss Zschachwitz

 

2:5 (0:4)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler