Sa

25

Okt

2014

Die Zweite Mannschaft gegen den Spitzenreiter

Am 9. Spieltag der Stadtliga B trifft die Zweite Mannschaft vom Dresdner SC 1898 auf die zweite Mannschaft von der Spvgg Dresden-Löbtau.

 

Aus den letzten 5 Spielen konnte der DSC 3 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage erspielen. 10 Punkte stehen zu Buche. 10 Treffer und 5 Gegentore hat der DSC zu verzeichnen. Zur Zeit steht die Zweite auf den Tabellenplatz 4.

 

Aus den letzten 5 Spielen konnten die Löbtauer 4 Siege und 1 Unentschieden erspielen. 13 Punkte von 15 konnten die Löbtauer erspielen. 14 Treffer und 7 Gegentreffer haben die Löbtauer zu verzeichnen. Zur Zeit steht die Zweite auf Tabellenplatz 1.

 

Wenn wir die Tabellen anschauen, wird es schon ein echtes Spitzenspiel. 8 Punkte trennen beide Mannschaften von einander. Beide Mannschaften haben einen guten Torriecher, aber auch eine löchrige Abwehr. Könnte das ein Spiel mit vielen Toren werden? Das könnt ihr auf dem DSC-Webradio hören.

 

Das DSC-Webradio überträgt das Spiel wieder live und in voller Länge.

 

Los gehts am Sonntag, 26.10.2014, gegen 10:25 Uhr.

 

Von Platz 11 meldet sich Benny.

Update vom 27.10.2014

Sieg genen den Spitzenreiter. Die zweite Mannschaft gewinnt gegen den Spitzenreiter aus Löbtau, dabei sah es in den ersten 10 Minuten überhaupt nicht so aus. Die Löbtauer machten von Anfang an Druck und hatten schon nach 10 Minuten 3 Torschüsse zu verzeichnen, aber ein starker Max Ahnert verhinderte den ein oder anderen Schuss. 14 Minuten hatte es gedauert, bis der es gedauert, bis der erste Schuss vom DSC kam und das war auch gleich das 1:0. Es war eion Spilzug alá erste Mannschaft. Zorn auf Simon und er auf Herkt, der auf dem Fünfmeterraum steht und den Balkl mit einem langen Bein reinspitzelt. Danach hat der DSC das Spiel erst mal im Griff und bekam in der 24 Minute einen Elfmeter. Leider verschoss Zorn. Dennoch machte der DSc weiter Druck. Mehr Torschüsse hatte aber Löbtau.

 

Das Bild änderte sich aber in der zweiten Hälfte. Der DSC kommt druckvoll wieder auf den Platz und erarbeitete sich eine Überzahl an Torschüssen. Leider konnten sie nicht verwertet werden. Der DSC hatte aber auch oft Glück. Der Schiedsrichter entschied so manche Situation zu gunsten der zweiten Mannschft. Manches war sehr daneben, was für den DSC entschieden wurde. 

Bis zur 87 Minute ging es heiß her, bis Zorn dann im Strafraum steht und seinen verschossenen Elfmeter wieder gut macht und zum 2:0 verwandelt.

 

Das Spiel und ein Interview mit dem Trainer sind jetzt im Archiv zu finden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

oder über Telefon:

(03 45) 483 415 376

(normaler Festnetz-Tarif)

Unser Live-Ticker

Nächstes Spiel:


Highlights

vom letzten Spiel des

Dresdner SC 1898


Keine Highlights vorhanden

Dresdner SC 1898 -

SG Weixdorf

       

1:1 (1:0)

 

 

Virtuelle Pinnwand

 

für Eure Fotos


Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!
Das DSC-Webradio bringt dir den Sportclub nach Hause!

Besucherzaehler